Angebote zu "Beweissicherung" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz un...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht ab 49 € als Taschenbuch: Umsetzung internationaler Vorgaben in nationales Recht. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Münchener Prozessformularbuch Band 01. Mietrecht
153,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Überlegen im Prozess formulierenZum WerkDieser Band des Münchener Prozessformularbuchs enthält alle wichtigen Formulare des Mietrechts für den forensisch tätigen Anwalt. Umfangreiche Muster, die nahezu alle praxisrelevanten Fallgestaltungen prägnant darstellen, sind durch die entsprechenden Anmerkungen erläutert. Verfahrens- wie materiellrechtliche Fragen werden ausführlich erläutert.Das Werk gliedert sich wie folgt:- Klagen vor bzw. ohne Abschluss eines Mietvertrages- Klagen aus dem begründeten und noch nicht beendeten Mietvertrag- Klagen nach Beendigung des Mietvertrages- Sonstige Verfahren und Anträge (z. B. Räumung, Beweissicherung, einstweiliger Rechtsschutz)- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Zwangsverwaltung- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Insolvenz- Die Texte differenzieren zwischen Mieter- und Vermieteranträgen.Sämtliche Mustertexte (ohne Anmerkungen) stehen zur schnellen Erstellung aller wichtigen Schriftsätze zum Download zur Verfügung.Vorteile auf einen Blick- Neuregelungen zur Mietpreisbremse (Mietrechtsnovellierungsgesetz 2015)- neue übersichtliche Gliederungsstruktur- neue Formulare z.B. zu den Themen Räumung und Herausgabe, Zahlungsklagen in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten sowie Zahlung abgerechneter BetriebskostenZur NeuauflageDie Neuauflage erhält eine stark verbesserte Gliederungsstruktur sowie zahlreiche neue Formulare. Neuregelungen v. a. zur Mietpreisbremse sowie aktuelle Rechtsprechung u. a. zum Regressverzicht, zur Unwirksamkeit von Quotenabgeltungsklauseln und zur Renovierungspflicht bei unrenoviert übergebenen Wohnungen werden eingearbeitet.Zu den AutorenZu den Autoren zählen:RiAG a.D. Rudolf Beuermann, Berlin; RiAG Dr. Ulf Börstinghaus, Dortmund; VorsRiOLG Werner Borzutzki-Pasing, Köln, Rechtsanwalt Dr. Michael Deppen, Hamm; RiAG a.D. Dr. Herbert Franke, Marl; RiLG a.D. Dr. Richard Gies, Bornheim; Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Thomas Hannemann, Karlsruhe; Rechtsanwalt Professor Dr. Arnold Lehmann-Richter, Berlin; RiOLG a.D. Dr. Günter Mersson, Dortmund; Rechtsanwalt Ralf Schacht, Düsseldorf; Rechtsanwältin, Fachanwältin für Miet- undWohnungseigentumsrecht Martina Walke, Frankfurt a.M.; RiAG Axel Wetekamp, Baierbrunn.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Richter, Hausverwalter, Unternehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Münchener Prozessformularbuch Band 01. Mietrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Überlegen im Prozess formulierenZum WerkDieser Band des Münchener Prozessformularbuchs enthält alle wichtigen Formulare des Mietrechts für den forensisch tätigen Anwalt. Umfangreiche Muster, die nahezu alle praxisrelevanten Fallgestaltungen prägnant darstellen, sind durch die entsprechenden Anmerkungen erläutert. Verfahrens- wie materiellrechtliche Fragen werden ausführlich erläutert.Das Werk gliedert sich wie folgt:- Klagen vor bzw. ohne Abschluss eines Mietvertrages- Klagen aus dem begründeten und noch nicht beendeten Mietvertrag- Klagen nach Beendigung des Mietvertrages- Sonstige Verfahren und Anträge (z. B. Räumung, Beweissicherung, einstweiliger Rechtsschutz)- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Zwangsverwaltung- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Insolvenz- Die Texte differenzieren zwischen Mieter- und Vermieteranträgen.Sämtliche Mustertexte (ohne Anmerkungen) stehen zur schnellen Erstellung aller wichtigen Schriftsätze zum Download zur Verfügung.Vorteile auf einen Blick- Neuregelungen zur Mietpreisbremse (Mietrechtsnovellierungsgesetz 2015)- neue übersichtliche Gliederungsstruktur- neue Formulare z.B. zu den Themen Räumung und Herausgabe, Zahlungsklagen in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten sowie Zahlung abgerechneter BetriebskostenZur NeuauflageDie Neuauflage erhält eine stark verbesserte Gliederungsstruktur sowie zahlreiche neue Formulare. Neuregelungen v. a. zur Mietpreisbremse sowie aktuelle Rechtsprechung u. a. zum Regressverzicht, zur Unwirksamkeit von Quotenabgeltungsklauseln und zur Renovierungspflicht bei unrenoviert übergebenen Wohnungen werden eingearbeitet.Zu den AutorenZu den Autoren zählen:RiAG a.D. Rudolf Beuermann, Berlin; RiAG Dr. Ulf Börstinghaus, Dortmund; VorsRiOLG Werner Borzutzki-Pasing, Köln, Rechtsanwalt Dr. Michael Deppen, Hamm; RiAG a.D. Dr. Herbert Franke, Marl; RiLG a.D. Dr. Richard Gies, Bornheim; Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Thomas Hannemann, Karlsruhe; Rechtsanwalt Professor Dr. Arnold Lehmann-Richter, Berlin; RiOLG a.D. Dr. Günter Mersson, Dortmund; Rechtsanwalt Ralf Schacht, Düsseldorf; Rechtsanwältin, Fachanwältin für Miet- undWohnungseigentumsrecht Martina Walke, Frankfurt a.M.; RiAG Axel Wetekamp, Baierbrunn.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Richter, Hausverwalter, Unternehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz un...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht ab 49 EURO Umsetzung internationaler Vorgaben in nationales Recht. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Die Beweisermittlung im gewerblichen Rechtsschu...
88,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund der prozessualen Darlegungs- und Beweislast und des strukturellen Informationsdefizits des Rechtsinhabers bei einer vermuteten Schutzrechtsverletzung untersucht Thomas Gniadek zunächst die nach bisherigem deutschen Recht bestehenden materiellen Ansprüche - z.B.809 BGB - und prozessualen Instrumente - z.B.142, 144 ZPO,485 ff. ZPO - zur Informationsbeschaffung und Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, sowie die Lehre von einer prozessualen Aufklärungspflicht der Parteien.Sodann erfolgt eine detaillierte Analyse der mit Art. 6 und 7 der "Enforcement"-Richtlinie bereitgestellten Instrumente zur Informationsbeschaffung unter Heranziehung des französischen und des englischen Rechtsinstituts der "saisie" und der "search order".Schließlich zeigt der Autor, wie eine richtlinienkonforme Auslegung des neu geschaffenen Besichtigungsanspruchs nach140c PatG zu einem effektiven Instrument der vorprozessualen Informationsbeschaffung führt, welches Elemente der Beweisermittlung und Möglichkeiten des Schutzes der Betriebsgeheimnisse des mutmaßlichen Verletzers bereithält.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Mietrecht
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Überlegen im Prozess formulierenZum WerkDieser Band des Münchener Prozessformularbuchs enthält alle wichtigen Formulare des Mietrechts für den forensisch tätigen Anwalt. Umfangreiche Muster, die nahezu alle praxisrelevanten Fallgestaltungen prägnant darstellen, sind durch die entsprechenden Anmerkungen erläutert. Verfahrens- wie materiellrechtliche Fragen werden ausführlich erläutert.Das Werk gliedert sich wie folgt:- Klagen vor bzw. ohne Abschluss eines Mietvertrages- Klagen aus dem begründeten und noch nicht beendeten Mietvertrag- Klagen nach Beendigung des Mietvertrages- Sonstige Verfahren und Anträge (z. B. Räumung, Beweissicherung, einstweiliger Rechtsschutz)- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Zwangsverwaltung- Besonderheiten bei Mietverhältnissen in der Insolvenz- Die Texte differenzieren zwischen Mieter- und Vermieteranträgen.Sämtliche Mustertexte (ohne Anmerkungen) stehen zur schnellen Erstellung aller wichtigen Schriftsätze zum Download zur Verfügung.Vorteile auf einen Blick- Neuregelungen zur Mietpreisbremse (Mietrechtsnovellierungsgesetz 2015)- neue übersichtliche Gliederungsstruktur- neue Formulare z.B. zu den Themen Räumung und Herausgabe, Zahlungsklagen in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten sowie Zahlung abgerechneter BetriebskostenZur NeuauflageDie Neuauflage erhält eine stark verbesserte Gliederungsstruktur sowie zahlreiche neue Formulare. Neuregelungen v. a. zur Mietpreisbremse sowie aktuelle Rechtsprechung u. a. zum Regressverzicht, zur Unwirksamkeit von Quotenabgeltungsklauseln und zur Renovierungspflicht bei unrenoviert übergebenen Wohnungen werden eingearbeitet.Zu den AutorenZu den Autoren zählen:RiAG a.D. Rudolf Beuermann, Berlin, RiAG Dr. Ulf Börstinghaus, Dortmund, VorsRiOLG Werner Borzutzki-Pasing, Köln, Rechtsanwalt Dr. Michael Deppen, Hamm, RiAG a.D. Dr. Herbert Franke, Marl, RiLG a.D. Dr. Richard Gies, Bornheim, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Thomas Hannemann, Karlsruhe, Rechtsanwalt Professor Dr. Arnold Lehmann-Richter, Berlin, RiOLG a.D. Dr. Günter Mersson, Dortmund, Rechtsanwalt Ralf Schacht, Düsseldorf, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Miet- undWohnungseigentumsrecht Martina Walke, Frankfurt a.M., RiAG Axel Wetekamp, Baierbrunn.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Richter, Hausverwalter, Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz un...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beweissicherung spielt für den einzelnen Schutzrechtsinhaber auf dem Gebiet des geistigen Eigentums eine bedeutende Rolle, gilt es doch im Prozess den Nachweis einer Rechtsverletzung zu führen. Die TRIPs-Übereinkunft beinhaltet ein Mindestschutzniveau, dieses gilt für die Europäische Union wie für Deutschland. Es stellt sich die Frage, ob der nationale Gesetzgeber und die Rechtsprechung unter Berücksichtigung europäischer Vorgaben den Anforderungen an die TRIPs-Übereinkunft gerecht werden oder ob sich der Schutzrechtsinhaber unmittelbar auf die Normen der TRIPs-Übereinkunft vor nationalen Gerichten berufen kann. Das Werk widmet sich ausführlich den Fragen der Umsetzung dieser Vorgaben in nationales Recht.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Handbuch Internationale Ermittlungen
190,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Trotz einer kodifizierten deutschen Rechtsgrundlage, dem IRG, und ausführlich zusammenfassenden und wenigstens die Ermittlungsbehörden, aber auch grösstenteils die Gerichte bindenden RiVASt scheint kaum ein Rechtsgebiet - in einem Wirrwarr oft sehr technisch anmutender Regelungen - derart sperrig und schwer zugänglich wie die Fragen der Erkenntnisermittlung mit Auslandsbezug für ein deutsches Strafverfahren zu sein. Das vorliegende Handbuch erleichtert den Zugang zu diesen Themen und stellt die unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen in Kontext. Dazu bedient es sich zweier bekannter Gliederungstechniken, einerseits des Klammerprinzips, nach dem Allgemeines vor dem Speziellen behandelt wird, andererseits einer Abbildung des Verfahrensgangs, indem insbesondere hinter die Phase der Beweissicherung und Informationserhebung, die der weiteren Verarbeitung und Nutzung allgemein, und in der Beweisaufnahme in der Hauptverhandlung und Beweiswürdigung im Urteil nacheinander dargelegt werden. Dabei ist der Blick neben den strafprozessualen Vorschriften vor allem auf die Darstellung der völker- und europarechtlichen Aspekte sowie den verfassungsrechtlichen Rahmen gerichtet. Inhalt - Unmittelbare Informationsgewinnung deutscher Ermittlungsorgane im Ausland - Informationserhebung unter Einschaltung ausländischer Stellen - Verarbeitung und Nutzung ausländischer Informationen - Beweisaufnahme und Beweisverwertung - Rechtsschutz Vorteile auf einen Blick - klare, gut strukturierte Darstellung Zielgruppe Für Strafverteidiger, Richter und Staatsanwälte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Die Beweisermittlung im gewerblichen Rechtsschu...
130,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund der prozessualen Darlegungs- und Beweislast und des strukturellen Informationsdefizits des Rechtsinhabers bei einer vermuteten Schutzrechtsverletzung untersucht Thomas Gniadek zunächst die nach bisherigem deutschen Recht bestehenden materiellen Ansprüche – z.B. 809 BGB – und prozessualen Instrumente – z.B. 142, 144 ZPO, 485 ff. ZPO – zur Informationsbeschaffung und Beweissicherung im gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, sowie die Lehre von einer prozessualen Aufklärungspflicht der Parteien. Sodann erfolgt eine detaillierte Analyse der mit Art. 6 und 7 der »Enforcement«-Richtlinie bereitgestellten Instrumente zur Informationsbeschaffung unter Heranziehung des französischen und des englischen Rechtsinstituts der »saisie« und der »search order«. Schliesslich zeigt der Autor, wie eine richtlinienkonforme Auslegung des neu geschaffenen Besichtigungsanspruchs nach 140c PatG zu einem effektiven Instrument der vorprozessualen Informationsbeschaffung führt, welches Elemente der Beweisermittlung und Möglichkeiten des Schutzes der Betriebsgeheimnisse des mutmasslichen Verletzers bereithält.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot