Angebote zu "Globalisierung" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Burkart, Stefan: Globalisierung und gewerbliche...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.02.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz, Titelzusatz: Produktpiraterie als Herausforderung an das unternehmerische Schutzrechtsmanagement, Autor: Burkart, Stefan, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 96, Informationen: Paperback, Gewicht: 150 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz ab 68 € als pdf eBook: Produktpiraterie als Herausforderung an das unternehmerische Schutzrechtsmanagement. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz ab 68 € als Taschenbuch: Produktpiraterie als Herausforderung an das unternehmerische Schutzrechtsmanagement. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz ab 98 € als Taschenbuch: Produktpiraterie und Schutzrechtsmanagement am Beispiel der VR China. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz ab 68 EURO Produktpiraterie als Herausforderung an das unternehmerische Schutzrechtsmanagement. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Geheimnisschutz und Whistleblowing
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Mit dem wachsenden Wert von Informationen als Wirtschaftsfaktor gewinnt auch deren Schutz an Bedeutung. Geheimhaltung stellt dabei für Unterneh men häufig die einzige verlässliche Möglichkeit dar, sensible Daten wie Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse dauerhaft vor der Konkurrenz zu ver ber gen. Da durch Globalisierung und Informationsgesellschaft die weltweite Verbreitung von Informationen begünstigt und der gewerbliche Rechts schutz erschwert wird, kann es sogar vorteilhaft sein, selbst dem gewerb lichen Rechtsschutz zugängliche Informationen nur durch Geheimhaltung zu schützen. Doch bei der Gestaltung eines effektiven Geheimnisschutzes können sich Interessenskollisionen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ergeben. Wel che Informationen darf ein Arbeitnehmer preisgeben? Welche Unterneh mens geheimnisse darf er zugunsten seines beruflichen Fortkommens ver wer ten? Wann haben Geheimnisträger sogar das Recht zum Verrat, um etwa innerbetriebliche Missstände aufzudecken, die für die Öffentlichkeit von großem Interesse sind? Im Fokus dieses Buches steht dabei die unsichere rechtliche Situation der so genannten Whistle blower. Durch Vergleich mit der englischen Rechtslage werden insbesondere Defizite beim Schutz vor den Konsequenzen eines Geheimnisverrats im öffentlichen Interesse herausgestellt und Lösungsvorschläge aufgezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Globalisierung und Gewerblicher Rechtsschutz
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch „Globalisierung und Gewerblicher Rechtsschutz“ von Stefan Burkhart stellt gewerbliche Schutzrechte, ihre Geschichte und Eigenheiten, ihren Schutz in einzelnen Ländern und die für "Fälscherstaaten" maßgeblichen internationalen Abkommen (WTO, GATT, GATS, TRIPS) detailliert dar und beschreibt, wie man als betroffener Unternehmer im Rahmen der verschiedenen Rechtsordnungen seine Rechte am effektivsten sichert. Dabei wird zentral auf das für global agierende Unternehmen unverzichtbare Schutzrechtsmanagement eingegangen. Hierbei werden sowohl defensive als auch offensive und sonstige innovative Verwertungsstrategien berücksichtigt. Schließlich beschäftigt sich der Autor intensiv mit der Volksrepublik China, und zwar insbesondere mit dem Gewerblichen Rechtsschutz in China sowie den rechtlichen Durchsetzungsmöglichkeiten von bestehenden Schutzrechten im Verletzungsfall. Untersucht werden dabei Patent- und Markenverletzungen und damit verbundene zivilrechtliche-, behördliche- und strafrechtliche Durchsetzungsmöglichkeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Globalisierung und gewerblicher Rechtsschutz
138,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie kann man sich als Unternehmer vor Produktpiraterie schützen? Nach einer Schätzung der Internationalen Handelskammer sind rund zehn Prozent des Welthandels Plagiate. Den Unternehmen rund um den Globus entsteht ein Schaden von rund 600 Milliarden Euro jährlich. Auch für Deutschland haben die Plagiate dramatische Folgen. Das explosionsartige Wachstum der Fälscherindustrie in den letzten 15 Jahren ist Folge des rasanten Aufstiegs der VR China und – zum Teil – der Öffnung der Märkte in Mittel- und Osteuropa. Vor diesem Hintergrund und in Zeiten immer schneller zusammenwachsender Marktwirtschaften wird der Schutz der geistigen Eigentumsrechte für Unternehmen zu einer immer grösseren auch rechtlichen Herausforderung. Mit den Mitteln des gewerblichen Rechtsschutzes können die oft mit erheblichem Investitionsaufwand erarbeiteten Produkte rechtlich abgesichert werden. Doch dies funktioniert vorderhand nur national. Der Schutz geistiger Eigentumsrechte auch über Ländergrenzen hinweg ist jedoch für innovative Produkte oftmals überlebenswichtig. Dabei spielt das Territorialitätsprinzip eine entscheidende Rolle. Es besagt, dass sich der Schutz dieser Rechte in jedem Staat nach dessen Rechtsordnung richtet. Viele Internationale Abkommen zum grenzüberschreitenden Schutz dieser Rechte haben einen der Zielrichtung nach universellen Charakter beansprucht, diesen aber sehr häufig nicht erreichen können. Das Buch stellt gewerbliche Schutzrechte, ihre Geschichte und Eigenheiten, ihren Schutz in einzelnen Ländern und die für 'Fälscherstaaten' massgeblichen internationalen Abkommen (WTO, GATT, GATS, TRIPS) detailliert dar und beschreibt, wie man als betroffener Unternehmer im Rahmen der Rechtsordnungen seine Rechte an besten und effektivsten sichert. Dabei wird auf das für global agierende Unternehmen unverzichtbare Schutzrechtsmanagement eingegangen. Anhand des mit Abstand bedeutsamsten gewerblichen Schutzrechts, dem Patent, werden Strategien aufgezeigt, die diverse Möglichkeiten des Einsatzes dieses stärksten aller Schutzrechte deutlich machen sollen. Hierbei werden sowohl defensive als auch offensive und sonstige innovative Patentverwertungsstrategien berücksichtigt. Schliesslich beschäftigt sich der Autor abschliessend mit der Volksrepublik China. Nach den strategischen Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen, die in Kapitel sechs vorgestellt wurden, soll hier nun auf rechtliche Durchsetzungsmöglichkeiten von bestehenden Schutzrechten im Verletzungsfall eingegangen werden. Betrachtet werden dabei Patent- und Markenverletzungen und damit verbundene zivilrechtliche-, behördliche- und strafrechtliche Durchsetzungsmöglichkeiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Das Arbeitsverhältnis in der Insolvenz
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Arbeitsverhältnis in der Insolvenz. Die Frage nach dem Sinn des Arbeitsverhältnisses hat durch die vielfältigen Änderungen im Arbeits- und Wirtschaftsleben eine neue Bedeutung erfahren. Die Zahl der Arbeitnehmer, die aus dem Schutz herausfallen, nimmt durch Rahmenbedingungen wie zunehmende Globalisierung, Internationalisierung, grenzüberschreitende Arbeit in multinationalen Konzernen, Rationalisierung und Technisierung, Arbeit mit Internet und E-Mails ohne nationale Grenzen ständig zu. Neue flexible Arbeitsformen resultieren aus Arbeitslosigkeit und bedingen soziale Folgen für den Schutz des Arbeitsrechts. Fehlender Schutz gerät zunehmend in den Fokus und macht eine Klarstellung und Anpassung des Arbeitsrechts erforderlich. Hierbei sollte sich nach Empfehlung der deutschen Regierung die nationale Politik bei der Bestimmung des Arbeitsverhältnisses an den tatsächlichen Verhältnissen orientieren, unabhängig von den zwischen den Parteien getroffenen vertraglichen Vereinbarungen. Eine staatliche Kontrolle soll insoweit entbehrlich sein, als ein effektiver Rechtsschutz durch Gerichte besteht, und jeder Beschäftigte seine Rechte selbst durchsetzen kann. Zunehmend Einfluss auf das nationale Arbeitsrecht entwickelt auch das Gemeinschaftsrecht. Untersucht wird ansatzweise die Problematik der Anwendung und Überlagerung des nationalen Rechts durch das Gemeinschaftsrecht. Viele Arbeitsplätze gehen durch Insolvenzen oder drohende Insolvenzen verloren. Expertenprognosen zufolge werden durch die Finanzmarktkrise im kommenden Jahr Tausende Unternehmen in die Insolvenz getrieben, insbesondere seien mittlere und kleinere Unternehmen in der Dienstleistungsbranche, in Handwerk und Bau betroffen. Hunderttausende Arbeitsplätze könnten somit in Gefahr sein, da die Krise mittelfristig auch auf den Arbeitsmarkt durchschlagen wird. Bundesagenturchef Frank-Jürgen Weise rechnet spätestens im zweiten Halbjahr 2009 mit steigender Arbeitslosigkeit und dem Wegfall von 40.000 Jobs. Für den Fall einer Rezession wird sogar ein Verlust von 400.000 Arbeitsplätzen erwartet. Prognosen sind jedoch immer nur Vorhersagen; niemand kann genau bestimmen, wie der Arbeitsmarkt auf den Wirtschaftseinbruch reagieren wird. Ungeachtet dessen rechnet die Bundesregierung ab 2009 mit Problemen am Arbeitsmarkt und will mit einem milliardenschweren Investitionspaket Jobs sichern und neu schaffen. Um dem Wirtschaftseinbruch gegenzusteuern, [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot