Angebote zu "Unterlegenen" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Rechtsschutz des unterlegenen Bieters im Ve...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Rechtsschutz des unterlegenen Bieters im Vergabeverfahren unterhalb der Schwellenwerte ab 16.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Konkurrentenklage des Beamtenrechts
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Konkurrentenklage des Beamtenrechts ab 45.95 € als Taschenbuch: Der Rechtsschutz des unterlegenen Bewerbers auf Einstellung und Beförderung. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Konkurrentenklage des Beamtenrechts
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Konkurrentenklage des Beamtenrechts ab 45.95 EURO Der Rechtsschutz des unterlegenen Bewerbers auf Einstellung und Beförderung

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der Rechtsschutz des unterlegenen Bieters im Ve...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Rechtsschutz des unterlegenen Bieters im Vergabeverfahren unterhalb der Schwellenwerte ab 16.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Das Dogma rechtsschutzverkürzender Ämterstabilität
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vergabe von Statusämtern im deutschen Beamtenrecht wird vom Dogma bestimmt, dass primärer Rechtsschutz eines unterlegenen Bewerbers nach Übergabe der Ernennungsurkunde an den Konkurrenten wegen des "Grundsatzes der Ämterstabilität" ausscheiden soll. Vor dem Hintergrund der vielbeachteten Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur dolos vollzogenen Ernennung einer Gerichtsspitze in Rheinland-Pfalz unterwirft die Arbeit den "Grundsatz der Ämterstabilität" einer verfassungsrechtlichen Analyse. Hierzu werden die herkömmlich vorgetragenen Argumente der Irreversibilität vollzogener Ernennungen dargestellt und auf ihre Überzeugungskraft hin überprüft, wobei der Schwerpunkt der Arbeit auf der Analyse des (Beamten-)Verfassungsrechts liegt. Im Anschluss werden die gefundenen Ergebnisse in die verwaltungsprozessuale Rechtsschutzsystematik eingebettet. Dabei werden die Besonderheiten multipolarer Verwaltungsverhältnisse bedacht.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Wandel der Verbraucherrollen
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Teilen von Ressourcen unter Privatpersonen über Sharing-Plattformen kann wirtschaftlich, ökologisch und gesellschaftlich vorteilhaft sein. Hybride Formen des Verhaltens von Privatpersonen stellen aber auch Herausforderungen für das Verbraucherrecht dar, welches mit seinen Leitprinzipien wie Transparenz, Kontrolle, Haftung und Rechtsschutz für Vertrauen und ein hohes Schutzniveau des typischerweise unterlegenen Verbrauchers sorgen soll. Da dem Verbraucherrecht meist die Dualismen Verbraucher/Unternehmer und privat/gewerblich zugrunde liegen, geht mit dem Auftreten privater Anbieter auf Vermittlungsplattformen die Gefahr einher, dass das Verbraucherschutzniveau sinkt. Vor diesem Hintergrund untersuchte ein durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz im Jahr 2018 gefördertes Forschungsprojekt Schutzlücken und Lösungsansätze für die Vertragsbeziehungen sowie die Rechtsdurchsetzung in der kollaborativen Wirtschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Das neue Vergaberecht
43,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk widmet sich der Frage, inwieweit die europäischen Vergaberichtlinien vom deutschen Gesetzgeber im novellierten GWB korrekt umgesetzt wurden. Die Schwerpunkte der Untersuchung liegen auf der Gewährung effektiven Rechtsschutzes sowie den vergabefremden Aspekten. Dazu werden die europäischen Vorgaben eingehend analysiert und die deutsche Umsetzung daran gemessen. Besondere Beachtung findet das Verhältnis von Zuschlag, Vertragsschluß und Vorabinformation der nicht berücksichtigten Bieter. Im Rahmen der Zulässigkeit der Berücksichtigung vergabefremder Aspekte wird erstmals geklärt, inwieweit in der Erteilung eines öffentlichen Auftrags eine Beihilfe liegen kann und welche Folgen sich daraus für den Rechtsschutz der unterlegenen Bieter ergeben. Dabei gibt das Werk Wissenschaft und Praxis Leitlinien für eine gemeinschaftsrechtskonforme Auslegung und Anwendung des Vergaberechts an die Hand und macht Vorschläge zur gesetzgeberischen Nachbesserung.Der Autor war wissenschaftlicher Assistent am Institut für Völker- und Europarecht der Universität Freiburg. Ab Mai 2002 arbeitet er bei der Europäischen Kommission in der Überwachung der Mitgliedstaaten bei Anwendung des Vergaberechts.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Das Dogma rechtsschutzverkürzender Ämterstabilität
133,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Vergabe von Statusämtern im deutschen Beamtenrecht wird vom Dogma bestimmt, dass primärer Rechtsschutz eines unterlegenen Bewerbers nach Übergabe der Ernennungsurkunde an den Konkurrenten wegen des »Grundsatzes der Ämterstabilität« ausscheiden soll. Vor dem Hintergrund der vielbeachteten Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zur dolos vollzogenen Ernennung einer Gerichtsspitze in Rheinland-Pfalz unterwirft die Arbeit den »Grundsatz der Ämterstabilität« einer verfassungsrechtlichen Analyse. Hierzu werden die herkömmlich vorgetragenen Argumente der Irreversibilität vollzogener Ernennungen dargestellt und auf ihre Überzeugungskraft hin überprüft, wobei der Schwerpunkt der Arbeit auf der Analyse des (Beamten-)Verfassungsrechts liegt. Im Anschluss werden die gefundenen Ergebnisse in die verwaltungsprozessuale Rechtsschutzsystematik eingebettet. Dabei werden die Besonderheiten multipolarer Verwaltungsverhältnisse bedacht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistunge...
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) regelt das Ausschreibungsverfahren von Architekten- und Ingenieurleistungen bei öffentlichen Auftragsvergaben. Der fehlerfreien Durchführung einer Ausschreibung kommt immer grössere Bedeutung zu, da im härter werdenden Wettbewerb Verfahrensfehler von unterlegenen Anbietern zunehmend gerügt werden. Der Benutzer wird mit diesem Handbuch in die Lage versetzt, formal korrekte Vergabeverfahren durchzuführen: Es erläutert die Grundprinzipien des Vergaberechts und den Ablauf einer VOF-Vergabe. Zahlreiche Praxisbeispiele und Musterformulierungen reichern die Darstellung an. Inhalt - Vergabe oberhalb und unterhalb der Schwellenwerte - Zur Ausschreibung verpflichtete Auftraggeber - Durchführung des Vergabeverfahrens - Vergaberechtlicher Rechtsschutz Vorteile auf einen Blick - Grundstrukturen der VOF-Vergabe klar dargestellt - konkrete Handreichung für die Durchführung eines Vergabeverfahrens - Konzentrierung der Erläuterung auf typischen Problempunkte Zum Autor Die Autoren sind erfahrene, auf das Vergaberecht spezialisierte Rechtsanwälte, die durch zahlreiche Publikationen sowie einschlägige Seminare hervorgetreten sind. Zielgruppe Rechtsanwälte und Praktiker in Ausschreibestellen sowie Architekten und Ingenieure.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot